X

Hilfe

  1. Bevor Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern den Test durchführen können, müssen Ihre Schüler angelegt, der ausgewählte Test zugewiesen und die Passwörter für den Zugang Ihrer Schüler ausgedruckt und verteilt werden. Wir empfehlen Ihnen dazu wie folgt vorzugehen:

    1. Anlegen einer Lerngruppe

      Das Anlegen von Lerngruppen erfolgt in der Gruppenverwaltung über den Button „neue Lerngruppe anlegen“. Geben Sie anschließend einen Namen für Ihre Lerngruppe ein, zum Beispiel „Klasse 6 c“ oder „Fördergruppe Deutsch Jgst. 5“. Sie können den Namen der Gruppe jederzeit nachträglich ändern. Wählen Sie nun die Jahrgangsstufe aus (beeinflusst nur die Länge der Passwörter) und geben Sie dann die Anzahl der Schüler Ihrer Lerngruppe ein und speichern Sie.

      Sie sehen nun eine Schülerliste mit den Bezeichnungen „Schueler01“, „Schueler02“ usw. mit Anmeldename und Passwort. Sie können die voreingestellten Bezeichnungen so belassen, wenn Sie den Test anonymisiert durchführen möchten (siehe hierzu den Punkt „Tests anonymisiert durchführen“). Möchten Sie hingegen die voreingestellten Bezeichnungen ändern und den Namen Ihrer Schülerinnen und Schüler eingeben, klicken Sie bitte auf „bearbeiten“ hinter „Schueler01“, „Schueler02“ usw. und geben Sie den Vor- und Nachnamen ein.

      Der Anmeldename, d.h. der Name, mit dem sich Ihre Schüler für den Test einloggen, sollte möglichst in Kleinschreibweise angelegt werden. Es bietet sich der Vorname an.

    2. Test auswählen und Ihren Schülerinnen und Schülern zuweisen

      Wenn Sie in der Gruppenverwaltung hinter Ihrer Gruppe auf den Button „Tests verwalten“ klicken, landen Sie in der Testverwaltung. Dort wählen Sie zunächst das gewünschte Lehrwerk und das Bundesland aus mit dem Sie arbeiten. und anschließend den Test, den Sie Ihrer Gruppe zuweisen möchten.

      Bitte markieren Sie nun die Schüler, denen der Test zugewiesen werden soll. Sie können alle Schüler markieren, indem Sie das Kästchen links neben „alle Schüler“ in der Kopfzeile markieren. Durch nochmaliges Klicken können Sie die Markierung auch wieder aufheben. Klicken Sie nun auf „zuweisen“. Sie sehen nun die zugewiesenen Tests mit dem Teststatus „nicht bearbeitet“, sichtbar an dem grünen Punkt vor dem Testnamen.

      Wenn Sie sich erst eine Überblick über die angebotenen Tests verschaffen wollen, können Sie alternativ auf den Menüpunkt „Tests“ klicken und dort hinter dem entsprechenden Test auf „zuweisen“.

    3. Passwörter drucken, ausschneiden und an die Schüler verteilen

      Über die Funktion „Passwörter drucken“, die Ihnen sowohl in der Schülerliste innerhalb der Gruppenverwaltung als auch in der Testverwaltung zur Verfügung steht, öffnet sich ein PDF, das Sie ausdrucken und/oder auf der Festplatte Ihres Computers abspeichern können. Bitte schneiden Sie die Karten aus und verteilen Sie diese an Ihre Schüler. Bitte beachten Sie, dass Sie bei einer anonymen Testdurchführung auf dieser Vorlage die Echtnamen Ihrer Schülerinnen und Schüler notieren.

      Die Schüler können nun unter der URL http://www.testen-und-foerdern.de/schueler ihren Test durchführen!

    4. zum Anfang
  2. Hier kommen Sie zur Einführungstour
    Hier werden die verschiedenen Bereiche des Portals kurz erklärt, die sich hinter den Menüpunkten verbergen. Mit Klick auf die Links in den einzelnen Bereichen kommt man zu den beschriebenen Seiten.
      zum Anfang
    1. Gruppenverwaltung

      In der Gruppenübersicht sehen Sie Ihre angelegten Lerngruppen im Überblick. Sie können an dieser Stelle

      • eine neue Lerngruppe anlegen
      • mit Klick auf den Gruppennamen alle zugewiesenen Tests ausklappen und über die dann eingeblendeten Buttons direkt zu „Diagnose“, „Fördern“ und „Dokumentation“ der jeweiligen Tests springen
      • über den Button „Tests verwalten“ zur Testverwaltung dieser Lerngruppe springen, um Einstellungen am Test vorzunehmen oder Details zum Status der Durchführung einzusehen
      • über den Button „Schüler verwalten“ die Schülerliste dieser Lerngruppe aufrufen
      • unter „bearbeiten“ Ihre Lerngruppe umbenennen
      • über „löschen“ Ihre Lerngruppe - und damit alle erzielten Testergebnisse löschen
    2. Neue Lerngruppe anlegen

      Bevor Sie mit Ihrer Klasse einen Test durchführen können, muss zunächst eine Lerngruppe angelegt werden. Das Anlegen von Lerngruppen erfolgt über den Button „neue Lerngruppe anlegen“ in der Gruppenverwaltung. Geben Sie anschließend einen Namen für Ihre Lerngruppe ein und wählen Sie die Jahrgangssufe aus (darüber wird die Passwortlänge gesteuert). Sie können den Namen der Gruppe jederzeit nachträglich ändern.

      Über das Feld „Anzahl Schüler“ können Sie die Anzahl der Zugänge steuern, die innerhalb dieser Lerngruppe angelegt werden sollen. Es ist immer möglich, der Lerngruppe nachträglich Schülerinnen und Schüler hinzuzufügen oder aus der Lerngruppe zu entfernen. Wenn Sie jetzt speichern, landen Sie in der Schülerliste der neu erzeugten Gruppe.

    3. Schülerliste

      In der Schülerliste sehen Sie die angelegten Schüler der gewählten Lerngruppe und die ihnen zugewiesenen Passwörter im Überblick. Sie können an dieser Stelle

      • Schüler hinzufügen und löschen
      • Schüler bearbeiten
      • Passwörter drucken

      Neben den Namen der Schüler finden Sie folgende Informationen:

      • Anmeldenamen des Schülers: dieser Name wird automatisch analog zum Namen generiert
      • Passwörter: werden automatisch generiert (abhängig von der gewählten Jahrgangsstufe sind sie kürzer oder länger) und gelten für alle von Ihnen zugewiesenen Tests
    4. Schüler umbenennen

      Sie können per Klick auf „bearbeiten" den Namen Ihres Schülers eintragen bzw. ändern. Mit Änderung des Namens wird automatisch der Anmeldename überschrieben. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, den Test anonymisiert durchzuführen. Die Änderung der Schülernamen erfolgt manuell.

    5. Passwörter drucken

      Die Passwörter für Ihre Schüler werden hinter dem jeweiligen Anmeldenamen in der Schülerliste angezeigt und können über den Button „Passwort drucken“ zusammen ausgedruckt werden. Das Dokument ist so angelegt, dass für jeden Schüler ein Abschnitt erstellt werden kann, der die URL-Adresse zum Aufruf des Tests, sowie Anmeldename und Passwort enthält. Bei anonymisiert angelegten Schülernamen sollten Sie die Echtnamen auf dem Ausdruck handschriftlich ergänzen.

    6. Test zuweisen / entfernen

      Um einer Lerngruppe einen Test zuzuweisen (oder zu entfernen), wählen Sie bitte im ersten Schritt die Gruppe und im zweiten Schritt das Lehrwerk, das Bundesland und den Test aus. Wenn Sie aus der Gruppenverwaltung oder der Seite „Tests“ kommen sind ggf. bereits Teile vorausgefüllt, können aber natürlich geändert werden. Markieren Sie dann im dritten Schritt die Schüler, denen der Test zugewiesen (oder entfernt) werden soll. Sie können durch Klick auf das Kästchen vor „alle Schüler“ auch alle Schüler gemeinsam auswählen. Wählen Sie dann im vierten Schritt die Aktion „zuweisen“ (bzw. „entfernen“) aus der angebotenen Auswahlbox.

      Der zugewiesene Test kann nun von den Schülern mit der jeweiligen „Anmeldename-Passwort-Kombination“ unter http://www.testen-und-foerdern.de/schueler durchgeführt werden. Die Schüler behalten ihr Passwort auch für spätere andere Tests. Wenn Sie verhindern wollen, dass die Schüler den zugewiesenen Test sofort bearbeiten sollten Sie ihn sperren und erst zum Bearbeitungszeitraum freigeben, es sei denn die Schüler kennen ihre „Anmeldename-Passwort-Kombination“ noch nicht.

      Beim Entfernen wird der zugewiesene Test entfernt. Achtung: bei bereits absolvierten Tests werden damit auch alle Ergebnisse gelöscht, sodass keine Diagnoseergebnisse, Fördermaterialien oder Dokumentationen für diese(n) Schüler mehr abgerufen werden kann/können.

    7. zum Anfang
  3. Auf der Seite „Tests“ können Sie sich alle zur Verfügung stehenden Tests und die dazugehörigen Infos ansehen. Wählen Sie dazu Ihr Lehrwerk und das Bundesland aus und schränken Sie die Auswahl ggf. durch die gewünschte Jahrgangsstufe/Lernjahr ein.
    Folgende Funktionen stehen Ihnen hier zu Verfügung:
    • Testvorschau ansehen
    • Infos zum Test abrufen
    • Papiertest speichern bzw. ausdrucken
    • Test zuweisen
    Wenn Sie einen Test bereits einer Lerngruppe zugewiesen haben, so erscheint der Gruppenname hinter dem Test unter „zugewiesene Lerngruppen“ (muss dazu mit Klick auf den Link ausgeklappt werden). Mit Klick auf den Lerngruppennamen gelangen Sie zur Diagnose dieser Gruppe.
    1. Testvorschau

      Hier können Sie den ausgewählten Test aus der Perspektive Ihrer Schüler ansehen.
    2. Infos zum Test

      Hinter dem Button „Infos“ befinden sich interessante inhaltliche Informationen zum Test, beispielsweise methodisch-didaktische Hinweise, Informationen zu den im Test geprüften Kompetenzen oder Informationen zur Testdurchführung etc. Außerdem befinden sich an dieser Stelle die Quellenhinweise rund um den Test und die Fördermaterialien, meist in Form von PDFs.
    3. Papiertest

      Jeder Test steht alternativ zur Online-Version auch als Papierversion im PDF-Format zur Verfügung. Die Papierversion kann über den Button „Papiertest“ heruntergeladen, ausgedruckt und in der Klasse verteilt werden. Bitte beachten Sie, dass bei der Durchführung von Papiertests keine automatische Auswertung und Erstellung der Berichte erfolgen kann. Eine Möglichkeit, die Ergebnisse der Papiertests online abzuspeichern, besteht in der manuellen Eingabe der Ergebnisse durch Sie als Lehrperson. In diesem Fall muss der Prozess des Anlegens einer Gruppe sowie der Testzuweisung durchgeführt und die Testergebnisse auf Papier mit den Zugangsdaten der Schüler von Ihnen oder einer Person Ihres Vertrauens eingepflegt werden.
    4. Testverwaltung

      Auf diese Seite gelangt man entweder über die Gruppenverwaltung und dem dortigen Link „Tests verwalten“ oder über „Tests“ und dem dortigen Link „zuweisen“. Standardmäßig wird der zuletzt zugewiesene Test direkt angezeigt. Um alle zugewiesenen Tests zu sehen darf nur die Gruppe ausgewählt sein und dann klickt man auf „alle Schüler“ in der Schülerliste.

      In der Testverwaltung können Sie

      • Tests einer Lerngruppe zuweisen, entfernen, freischalten, sperren
      • Passwörter für eine Lerngruppe drucken (die Passwörter der einzelnen Schüler können Sie hier mit Klick auf das „i“ abrufen. In der Gruppenverwaltung/Schülerliste sind alle einer Gruppe auf einen Blick zu sehen)
      • sehen, welche Tests alle einer Gruppe zugewiesen sind
      • sehen ob oder welche Schüler einer Gruppe den oder die Tests bereits durchgeführt haben und wann bzw. wie lange sie dafür benötigt haben (Unterbrechungen können leider nicht rausgerechnet werden)

      Der Test ist freigeschaltet und noch nicht (oder nicht vollständig) durchgeführt; die Buttons „Diagnose“ und „Fördern“ sind noch nicht aktiv.

      Der Test ist gesperrt oder der Schüler hat den Test bereits vollständig abgeschlossen, was auch zur Sperrung führt. Im zweiten Fall können die Buttons „Diagnose“ und „Fördern“ aufgerufen werden.

      • Testdatum/Dauer bei bereits durchgeführtem Test
      • Passwort der Schülers für den zugewiesenen Test
    5. Test zuweisen

      Mit Klick auf den Button „zuweisen“ öffnet sich ein separates Fenster. Dort kann die gewünschte Lerngruppe ausgewählt werden, der Sie den Test zuweisen wollen. Es erscheinen nur Gruppen, die bereits in der Gruppenverwaltung von Ihnen angelegt wurden. Mit dem Klick auf „Test zuweisen“ gelangen Sie zur Testverwaltung dieser Gruppe und der Test wird automatisch für alle Schüler dieser Gruppe freigeschaltet.
    6. Test freischalten / sperren

      Wenn ein Test zugewiesen wird, ist er erstmal automatisch freigeschaltet. Wenn Sie einen Test aber z.B. unterbrechen wollen, um ihn in der nächsten Stunde fortzusetzen, oder Ihren Schüler nicht sofort zur Verfügung stellen wollen, können Sie ihn sperren. Wählen Sie dafür das Lehrwerk, den Test und die betreffenden Schüler aus und klicken Sie dann auf „sperren“. Damit verhindern Sie, dass sich die Schüler mit ihrem Passwort von zu Hause aus einloggen und den Test abschließen oder frühzeitig beginnen. Mit „freischalten“ werden die Zugänge für Ihre Schüler wieder aktiviert. Die Schüler können den Test dann an der Stelle fortsetzen, an der sie ihn unterbrochen haben.

      Wird ein Test vollständig abgeschlossen, wird er mit Abschluss automatisch gesperrt. Dann kann er nicht mehr freigeschaltet werden. Falls Sie den Test aber in besonderen Fällen trotzdem noch einmal wiederholen wollen müssen Sie ihn dazu entfernen und neu zuweisen. Die Ergebnisse des alten Tests werden damit auch gelöscht.

    7. zum Anfang
  4. Sofern noch keine Lerngruppe angezeigt wird, wählen Sie bitte eine Lerngruppe und einen Test aus, dessen Ergebnisse Sie sich ansehen möchten. Sie können auf dieser Seite sowohl das Gruppenergebnis des Tests als auch die einzelnen Schülerergebnisse einsehen. Klicken Sie dazu ggf. auf den jeweiligen Schülernamen in der linken Spalte. Falls Sie den Test anonymisiert durchgeführt haben, erscheinen hier Namen wie „Dchueler01“ etc.
    1. Ergebnisse der Lerngruppe

      Das Kreisdiagramm zeigt den prozentualen Anteil der Schüler mit Förderbedarf, mit wenig Förderbedarf und ohne Förderbedarf. Grundlage für die prozentuale Berechnung sind alle Schüler, die den Test bereits durchgeführt haben. Schüler, die den Test noch nicht durchgeführt haben, bleiben bei dieser Darstellung unberücksichtigt. Die Symbole „Förderbedarf“, „wenig Förderbedarf“ und „kein Förderbedarf“:

      Förderbedarf: Der Schüler/die Schülerin hat in mehr als einem Drittel der getesteten Aufgaben Förderbedarf.

      Wenig Förderbedarf: Der Schüler/die Schülerin hat in bis zu einem Drittel der getesteten Aufgaben Förderbedarf.

      Kein Förderbedarf: Der Schüler/die Schülerin hat insgesamt im Test sehr gut abgeschnitten.

      Über den Button „Details“ neben dem Diagramm werden Ihnen die Schülernamen, den drei Förderstufen entsprechend zugeordnet, aufgelistet. Auch vor den Schülernamen auf den Reitern links erscheinen die Symbole für das durchschnittliche Abschneiden jedes einzelnen Schülers. Unterhalb des Säulendiagramms wird der Förderbedarf der Gruppe in % separat nach Bereichen innerhalb der verschiedenen Kompetenzen aufgeführt. Über den Button „Schüler mit Förderbedarf“ sehen Sie auf einen Blick, welche Schüler in einem bestimmten Bereich Förderbedarf haben. Anmerkung: hier werden nur die Schüler mit Förderbedarf (rote Ecke) angezeigt.
    2. Einzelergebnisse der Schüler

      Für die Ansicht der detaillierten Ergebnisse eines einzelnen Schülers wählen Sie diesen im linken Bereich aus. Zu jedem Bereich einer Kompetenz wird ein Balkendiagramm angezeigt, das die Fehlerquote des Schülers darstellt. Sobald ein Balken rot angezeigt wird, ist der Orientierungswert (schwarze Linie) für diese Kategorie überschritten und es besteht Förderbedarf. Für diese Bereiche steht im Bereich „Fördern“ passgenaues Fördermaterial zum Ausdrucken zur Verfügung. In den Bereichen mit blauen Balken liegt der Schüler unterhalb des Orientierungswertes und hat somit keinen Förderbedarf. Der senkrechte schwarze Strich markiert den Orientierungswert und stellt dar, bei wie vielen Fehlern in Prozent ein Schüler als förderbedürftig eingestuft wird. Über den Button ”Originaltest des Schülers” können Sie den vom Schüler ausgeführten Test mit dessen individuellen Eingaben anschauen. Bei Test, die vor August 2014 durchgeführt wurden ist dies leider nicht mehr möglich.

      Über die Pfeile können Sie die Aufgaben vorwärts und rückwärts ”durchblättern”.

      In dieser Ansicht bekommen Sie die Aufgabe so angezeigt, wie Ihr Schüler / Ihre Schülerin sie gelöst hat. Richtige Eingaben bzw. Elemente sind grün markiert und falsche rot. Es werden nur die Schülereingaben rot oder grün markiert. Fehlende Eingaben sind so nicht ersichtlich. Dafür müssen Sie sich die richtige Lösung anschauen:

      In dieser Ansicht wird die richtige Lösung angezeigt

      Da durch die rot-grüne Auszeichnung die Wertung wiedergegeben werden soll, gibt es bei den Aufgaben, in denen die Schüler Elemente in eine bestimmte Reihenfolge bringen sollen, ein paar kleine Besonderheiten:
      1.) Bei maximal vier Elementen wird die absolute Position geprüft.
      2.) Bei mehr als vier Elementen werden Vorgänger und Nachfolger geprüft. Hier gilt:
      - Sind alle Elemente in die richtige Reihenfolge gebracht worden, aber die Reihenfolge wurde mit dem falschen Element begonnen, so werden zwar alle Element rot markiert, aber im Hintergrund wird dafür nur ein Fehler gezählt. (Bsp.: 2,4,3,5,6,1)
      - Wurde ein ”Dreher” eingebaut, d.h. nur zwei Elemente innerhalb einer längeren Folge in ihrer Position verwechselt, so werden nur die zwei verwechselten Elemente als falsch gewertet (Bsp.: 1,2,4,3,5,6). Dies gilt allerdings nur, wenn sonst keine weiteren Fehler gemacht wurden und alle Elemente zugeordnet wurden. Trotzdem werden ab dem ersten falschen Element in der Reihe die restlichen rot markiert.
    3. zum Anfang
  5. Für alle Schüler, die in mindestens einem Bereich Förderbedarf aufweisen, stehen individuelle und passgenaue Materialien zur Verfügung, die vom Lehrer ausgedruckt und den Schülern übergeben werden können. Das Förderangebot setzt sich zusammen aus:
    • Methodenblättern, mit denen methodische Fähigkeiten in Bezug auf die übergeordnete Kompetenz gefördert werden sollen
    • Fördermaterialien zum Ausdrucken als PDF und Lösungsblättern zur Kontrolle (oder Download als Zip-Datien wenn Audiodateien enthalten sind)
    • Produkthinweisen, die sich speziell zur Förderung der bewerteten Kompetenzen und Lernbereiche eignen
    1. Förderangebot und Methodenblätter einzeln ausdrucken

      Das Fördermaterial und die Methodenblätter können jeweils einzeln als PDF-Datei ausgedruckt und dem Schüler übergeben werden.
    2. Fördermaterial für jeden Schüler individuell ausdrucken

      Möchten Sie für Ihren Schüler eine vollständige Fördermappe erstellen, nutzen Sie bitte die Funktion „Alle Fördermaterialien speichern“.
    3. Fördermaterialien mit Audio-Dateien herunterladen

      Insbesondere in den Fremdsprachen werden Audio-Dateien (mp3-Dateien) angeboten, die zur Bearbeitung der Aufgaben eingesetzt werden können. Diese sind als Zip-Dateien hinterlegt. Die Zip-Dateien können Sie mit „Speichern unter“ auf Ihrer Festplatte abspeichern, die Datei markieren und mit rechter Maustaste „Alle extrahieren“ starten.
    4. Produkthinweise

      Möchten Sie Produkte für Ihre Schüler bestellen, klicken Sie auf „merken“ bei den entsprechenden Produkten. Diese Produkte werden dann an die Merkliste im Klett-Online-Shop weitergeleitet. Über den Link „Merkliste“ rechts oben auf jeder Seite können Sie sich jederzeit anzeigen lassen, was in Ihrer Merkliste enthalten ist und von dort aus können Sie die Produkte dann mit Ihren registrierten Kundendaten bestellen.
    5. zum Anfang
  6. Sofern noch keine Lerngruppe angezeigt wird, wählen Sie bitte eine Lerngruppe und einen Test aus, für den Sie sich die Dokumentationen ansehen möchten. Sie können auf dieser Seite sowohl Dokumentationen für die ganze Gruppe als auch für einzelne Schüler einsehen und herunterladen. Klicken Sie dazu ggf. auf den jeweiligen Schülernamen in der linken Spalte. Wenn die Dokumentationen mit Ihrem Namen und/oder dem Ihrer Schule versehen werden sollen, haben Sie über den Button „Schul- und Lehrername eingeben“ hier die Möglichkeit die Namen einzugeben. Bitte beachten Sie, dass bei einer anonymen Testdurchführung der Echtname der Schülerinnen und Schüler nicht in den Dokumentationen erscheint. Statt der Namen der Schüler erscheint ein Unterstrich, auf dem Sie die Echtnamen handschriftlich eintragen können. Um Verwechslungen der Dokumente auszuschließen befindet sich kleingedruckt in der Fußzeile der Dokumente jeweils das Kürzel. Sie haben die Möglichkeit, die Namen auch jetzt noch vor Ausduck der Dateien in der Gruppenverwaltung (Schülerliste Ihrer Gruppe) nachzutragen.
    1. Gruppenübersicht

      Die Gruppenübersicht gibt Auskunft über den Lernstand und die Lernentwicklung der von Ihnen getesteten Lerngruppe: Wie haben Ihre Schülerinnen und Schüler im jeweiligen Bereich abgeschnitten? Wo hat die Mehrheit der Klasse noch Verständnisprobleme? Gibt es innerhalb der Gruppe größere Leistungsunterschiede? In jeder Gruppenübersicht erhalten sie eine Aufstellung aller förderbedürftigen Schülerinnen und Schüler und die Angabe, in welchem Stoffgebiet noch Lernschwächen vorliegen. Neben der Auflistung des kompletten Fördermaterials zum Test (Förderblätter, Methodentipps, Literaturlisten) können Sie des Weiteren Ihre persönlichen Förderempfehlungen in den Dokumentationsbogen eintragen. Im Anhang finden Sie eine detaillierte Übersicht der Testergebnisse in Form eines „Klassenbogens“ und für jede Kompetenz eine Übersicht zu den Leistungsgruppierungen in Ihrer Klasse.
    2. Individueller Diagnosebogen

      Der individuelle Diagnosebogen dient zur Evaluation des eigenen Unterrichts, als Kommunikationsgrundlage im Austausch im Lehrerkollegium und auch als Basis für Elterngespräche. Er informiert über den Lernstand und die Lernentwicklung des einzelnen Schülers in bestimmten Kompetenzen. Wo liegen die Stärken und Schwächen? Wie liegt der Schüler / die Schülerin im Vergleich zur Lerngruppe? Für Schülerinnen und Schüler mit Lernschwächen erhalten Sie – individuell auf den Förderbedarf des Schülers/der Schülerin abgestimmt – eine Liste von speziell entwickelten Förderblättern und Methodentipps. Ergänzend zu den Testergebnissen haben Sie die Möglichkeit, eigene Beobachtungen zum Schüler, wie z.B. zum Lern- und Arbeitsverhalten, einzutragen. Zusätzlich erhalten Sie eine Checkliste für Lehrer-Schüler-Eltern-Gespräche: Hat bereits ein Entwicklungsgespräch mit dem Schüler stattgefunden? Wurde ein Lernvertrag abgeschlossen? Wurden die Eltern / Erziehungsberechtigten über die Testergebnisse informiert?
    3. Elternbrief

      Nach jedem Test haben Sie die Möglichkeit, die Eltern und Erziehungsberechtigten via Elternbrief über die Testergebnisse zu informieren. Hier können Sie über Lernstand und Lernentwicklung des Kindes informieren und Förder- und Unterstützungsbedarf signalisieren. Neben der Darstellung von Stärken und Schwächen enthält der Elternbrief Vorschläge für individuelle Fördermaßnahmen und Hinweise zu spezifisch auf den Schüler abgestimmte Förderblätter und Arbeitsmaterialien. Natürlich ist auch im Elternbrief Raum für den Eintrag von eigenen Beobachtungen und Empfehlungen.
    4. Lernvertrag

      Den Lernvertrag können Sie sowohl für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf nutzen als auch – in modifizierter Fassung – für sehr gute Schülerinnen und Schüler. Im Lernvertrag bei Lernschwächen wird zwischen Lehrer und Schüler eine schriftliche Vereinbarung darüber getroffen, wie – bis zu einem bestimmten Zeitpunkt – die Lerndefizite „mit vereinter Kraft“ behoben werden können. Die förderbedürftigen Lerneinheiten werden aufgelistet, ebenso die geplanten Fördermaßnahmen und die spezifischen Leistungen des Lehrenden (Unterstützung des Schülers, Methodentipps, Kontrolle der Förderblätter). Der Vertrag wird durch die beidseitige Unterschrift und das vereinbarte Zieldatum bekräftigt. Schülerinnen und Schüler, die im gesamten Test hervorragend abgeschnitten haben können im „Lernvertrag ohne Förderbedarf“ gemeinsam mit ihrem Lehrer ein eigenes, neues Lernziel definieren. Hier haben Sie die Möglichkeit – auch außercurricular im Kontext der Begabtenförderung – die Lerninteressen Ihrer Schülerinnen und Schüler zu berücksichtigen. Bei der Definition von persönlichen Lernzielen besprechen Sie bitte mit Ihren Schülerinnen und Schülern, auf welche Weise die Lernergebnisse später dokumentiert werden sollen – sei es durch Ausstellungen, Vorträge, Portfolios oder Lerntagebücher.
    5. zum Anfang
    1. Was wird in den Tests abgeprüft?

      Die Tests beinhalten alle relevanten Kompetenzen zum jeweiligen Fach und Lernjahr, jedenfalls soweit die Kompetenzen standardisiert in computergestützten Verfahren überhaupt testbar sind (Bsp.: nicht am Computer testbar sind generell Sozialverhalten, haptisch-motorische und kreativ-freie Fähigkeiten und Fertigkeiten). Die Auswertung differenziert nach Teilkompetenzen, so dass eine gezielte Förderung einzelner Bereiche möglich wird.
    2. Welche Vorbereitungen müssen im Computerraum für die Testdurchführung getroffen werden?

      Um beim Test keine Zeit zu verlieren, empfehlen wir, im Computerraum folgende Vorbereitungen vom Schuladministrator treffen zu lassen:
      • Bitte stellen Sie über Ihren Schuladministrator sicher, dass auf jedem Computer ein Flash-Player ab der Version 10.1 installiert ist.
      • Vor Testbeginn sollten alle Computer bereits eingeschaltet und hochgefahren werden. Möglichst ist schon der Browser geöffnet, über den der Test durchgeführt werden soll.
      • Falls Sie einen Test durchführen, in den Audiodateien integriert sind, lassen Sie bitte prüfen, ob der Lautstärkeregler an jedem Rechner korrekt eingestellt und je ein funktionsfähiger Kopfhörer angeschlossen ist.
      • Idealerweise sollte die Internetadresse einmal aufgerufen werden, um sicherzustellen, dass die Verbindung einwandfrei funktioniert.
    3. Können meine Schüler den Test auch von zu Hause aus durchführen?

      Alle Schüler mit Internetanschluss, einem installierten Flash-Player und Audiowiedergabe können den Test auch zu Hause am Computer durchführen. Wir empfehlen jedoch insbesondere bei jüngeren Kindern mit wenig Computererfahrung eine Begleitung durch Lehrkräfte im Schulrahmen.
    4. Was muss ich beachten, wenn ich den Test anonymisiert durchführe?

      Sie können den Test auch durchführen lassen, ohne die realen Namen Ihrer Schülerinnen und Schüler einzugeben. Um zu notieren, welcher Schüler welchem Kürzel zugeordnet ist, steht Ihnen unter „Passwörter drucken“ eine Vorlage zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass bei einer anonymen Testdurchführung der Echtname der Schülerinnen und Schüler weder in der Online-Diagnose noch in den Dokumentationen zur individuellen Lernentwicklung zum Ausdrucken erscheint. Statt der Namen der Schüler erscheint ein Unterstrich, auf dem Sie die Echtnamen handschriftlich eintragen können. Um Verwechslungen der Dokumente auszuschließen befindet sich kleingedruckt in der Fußzeile der Dokumente jeweils das Kürzel.
    5. Kann ich die Tests auch ausdrucken und schriftlich ausfüllen lassen, zum Beispiel, wenn ich in der Schule keine Computer zur Verfügung habe?

      Ja, zu jedem Test gibt es eine Papier- und Bleistift-Variante, den Sie zum Kopieren und Verteilen herunterladen können. Allerdings kann es natürlich zu den so durchgeführten Tests keine automatische Auswertung, Diagnose und Förderempfehlung für jeden einzelnen Schüler geben.
    6. Wie führe ich am besten die Papiertests durch?

      Für den Fall, dass nicht alle Schüler über einen Computer zur Testdurchführung verfügen, kann ein Teil der Klasse den Test auch auf Papier durchführen. Beachten Sie bitte, dass bei der Testdurchführung mit unterschiedlichen Medien die erzielten Testergebnisse innerhalb der Klasse nicht unbedingt vergleichbar sind. Unsicherheiten bei der Bedienung des Computers oder langsame Internetverbindungen zum Beispiel können dazu führen, dass insbesondere die Testdauer im Vergleich zwischen Papiertest-Durchführung und Online-Test stark voneinander abweichen. Wir empfehlen daher, die Tests innerhalb einer Lerngruppe einheitlich mit demselben Medium durchzuführen. Papiertests können auf der Seite „Tests“ über den Button „Papiertest“ geöffnet, auf dem Computer gespeichert und anschließend für die ganze Klasse ausgedruckt werden. Um eine Online-Diagnose zu erhalten, müssen die Daten manuell eingegeben werden. Wir empfehlen folgendes Vorgehen: Legen Sie eine Gruppe an, weisen Sie einen Test zu und drucken Sie die Passwörter aus wie unter „In wenigen Minuten zur Testdurchführung“ beschrieben. Anschließend loggen Sie sich mit den Schülerzugangsdaten unter der Adresse https://testen-und-foerdern.klett.de/schueler ein und geben Sie die Ergebnisse Ihrer Schüler ein. Die Online-Diagnose kann unmittelbar nach Eingabe der Ergebnisse über Ihren Lehrerzugang abgerufen werden.
    7. Wie lange werden die Testergebnisse meiner Schülerinnen und Schüler gespeichert?

      Die Daten werden so lange gespeichert, bis diese von Ihnen bewusst gelöscht werden. Sie können alle Ihre Schülerdaten löschen, indem Sie den Schüler oder die ganze Lerngruppe in der Gruppenverwaltung löschen oder den Test entfernen. Die erzielten Ergebnisse können dann nicht mehr reaktiviert werden.
    8. Können meine Schüler zwischen den Lerngruppen wechseln?

      Das Wechseln von Schülern zwischen den Lerngruppen ist in der Regel nicht notwendig, weil jedem Schüler, egal in welcher Lerngruppe er sich befindet, jeweils individuell ein Test zugewiesen werden kann. Sie können also innerhalb Ihrer Klasse zum Beispiel drei verschiedenen Teilgruppen jeweils einen unterschiedlichen Test zuweisen.
    9. Kann ein Test auch mehrmals bearbeitet bzw. wiederholt werden?

      Wenn ein Test komplett bearbeitet und abgeschlossen wurde, kann der Schüler diesen Test nicht erneut aufrufen und bearbeiten. Sie haben aber die Möglichkeit, die bereits erzielten Testergebnisse zu löschen und den Test von einem oder mehreren Schülern wiederholen zu lassen. Löschen Sie dazu die Testzuweisung der entwprechenden Schüler und weisen Sie den Test erneut zu.
    10. Meine Schüler haben den Test nicht komplett abgeschlossen. Wie stelle ich sicher, dass der Test nicht zu Hause von meinen Schülern durchgeführt wird?

      Sie können einen Test unterbrechen und die Zugänge vorübergehend sperren, indem Sie in der Schülerliste der Gruppenverwaltung die Funktion „Test sperren“ benutzen. Die bisherigen Testergebnisse bleiben erhalten, und die Schüler setzen den Test dort fort, wo er unterbrochen wurde. Um den Test wieder freizuschalten benutzen Sie die Funktion „Test freischalten“. Dieses Vorgehen empfiehlt sich auch wenn Sie die Tests länger vor der geplanten Durchführung zuweisen.
    11. Die Internetverbindung wurde während des Tests unterbrochen - was passiert mit den Testergebnissen meiner Schüler?

      Die Testergebnisse werden bis zur letzten vollständig bearbeiteten Aufgabe gespeichert. Nach dem Wiederherstellen der Internetverbindung kann sich der Schüler mit seinen Zugangsdaten erneut einloggen und den Test fortsetzen.
    12. Ein Schüler hat versehentlich das Browser-Fenster geschlossen - was passiert mit den Testeingaben meines Schülers?

      Die Testergebnisse werden bis zur letzten vollständig bearbeiteten Aufgabe gespeichert. Nach dem erneuten Öffnen des Browsers kann sich der Schüler mit seinen Zugangsdaten erneut einloggen und den Test fortsetzen.
    13. Wie funktioniert die Durchführung des Nachtests?

      Ein Nachtest dient dazu, den Lernfortschritt der Schülerinnen und Schüler im Vergleich mit dem Haupttest festzustellen. Ein Nachtest wird in der „Schülerliste der Gruppenverwaltung“ genauso ausgewählt und zugewiesen wie ein Haupttest. Ein Nachtest kann nur durchgeführt werden wenn der Haupttest bereits absolviert wurde. Damit bekommen Sie dann aber auch vergleichende Testergebnisse zwischen Haupttest und Nachtest. Den Teststatus sehen Sie in der Schülerliste der Gruppenverwaltung hinter den jeweiligen Schülern. Ist der Test bereits durchgeführt worden, gibt es unter „Testdatum/Dauer“ einen Eintrag. Ist dies nicht der Fall, steht dort „nicht bearbeitet“. Einen Nachtest erkennen Sie in der Auswahlbox an dem Zusatz „Nachtest“. Wählen Sie bitte die Schüler aus, die den Nachtest durchführen sollen und wählen Sie anschließend den entsprechenden Test aus. Klicken Sie dafür auf den Button „Test zuweisen“.
    14. Wie oft kann ich einen Test wiederholen?

      Sie können die Tests beliebig oft wiederholen und so die Lernentwicklung und den Leistungsfortschritt der Schülerinnen und Schüler überprüfen. Allerdings muss die Testzuweisung dafür erst wieder gelöscht und dann erneut hergestellt werden.
    15. zum Anfang
  7. Systemvoraussetzungen:
    Für die Schülertests, bzw. die Testaufrufe sollte Flash ab Version 10.1 installiert sein. Das Lehrerportal "Testen und Fördern" ist optmiert für die Browser Firefox ab Version 17, Google Chrome ab Verson 17 und Internet Explorer ab Version 9.
    1. Meine Schüler können sich nicht einloggen:

      Bei einem fehlgeschlagenen Login des Schülers
      • Überprüfen Sie bitte gemeinsam, ob die Groß- und Kleinschreibung beachtet wurde. Auch überflüssige Leerzeichen können eine Ursache für ein fehlgeschlagenes Login sein.
      • Überprüfen Sie bitte in der Gruppenverwaltung, ob der Test nicht versehentlich gesperrt wurde (siehe hierzu unter „Test freischalten/sperren“)
      • Überprüfen Sie bitte, ob die Internetverbindung zwischenzeitlich unterbrochen wurde.
    2. Was kann ich tun, wenn sich die Audiodateien bei meinen Schülern nicht abspielen lassen?

      Bitte überprüfen Sie zunächst, ob der Lautstärkeregler am Computer korrekt eingestellt ist. Ist dies der Fall, überprüfen Sie bitte, ob die Anschlusskabel des Kopfhörers an der entsprechenden Buchse des Computers angeschlossen sind.
    3. Wie funktioniert der Download von ZIP-Dateien?

      In den Fremdsprachen werden sowohl bei den Papiertests als auch bei den Fördermaterialien Audio-Dateien mit Hörtexten angeboten, die Sie im Unterricht über den Computer abspielen können. Die Fördermaterialien mitsamt der Audiodateien werden als ZIP-Datei angeboten. Bitte klicken Sie auf die Datei und speichern Sie sie in dem gewünschten Ordner auf Ihrer Festplatte. Anschließend markieren Sie den Ordner, benutzen die rechte Maustaste und wählen im Menü den Befehl „Alle extrahieren“. Der Ordner wird in der Regel in demsel-ben Ordner wie die ZIP-Datei abgelegt.
    4. Was muss ich tun, wenn die Meldung „Übertragung fehlgeschlagen“ erscheint, wenn ich ein Produkt in die Merkliste legen möchte?

      Falls diese Meldung erscheint, schließen Sie bitte Ihren Browser und loggen sich erneut ein. Gehen Sie anschließend in die Produktlisten und legen Sie die gewünschten Produkte in den Warenkorb.
    5. zum Anfang